Berufsbedingte Lungen- und Pleuraerkrankungen – Im Fokus asbestverursachte Erkrankungen – Standardisierte Befundung und auch Dokumentation im Vorsorgeportal der GVS

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

im Namen der Arbeitsgemeinschaft „Diagnostische Radiologie arbeits- und umweltbedingter Erkrankungen“ (DRauE) der deutschen Röntgengesellschaft und der DGUV Vorsorge (GVS – Gesundheitsvorsorge) laden wir Sie herzlich zu unserer Fortbildungsveranstaltung nach Erlangen ein.

Pulmonale Berufserkrankungen haben epidemiologisch nach wie vor eine relevante Bedeutung. Die Inzidenz der berufsbedingten pulmonalen Malignome nimmt noch immer zu. Mit der Einführung des erweiterten Vorsorgeangebotes zur Lungenkrebsfrüherkennung, hat die DGUV hierauf reagiert.

Der Stellenwert der Bildgebung in Diagnostik und Begutachtung ist hoch. Die Anforderungen an die Durchführung der radiologischen Untersuchung und deren Befundung, die nach internationalem Standard (ILO und ICOERD) erfolgt, sind Bestandteil der aktuellen AWMF Leitlinien und den Begutachtungsempfehlungen.

In unserem Workshop möchten wir Ihnen zunächst im Rahmen von Vorträgen eine theoretische Grundlage geben. Im Vordergrund soll aber die Arbeit an der Workstation stehen. Wir wollen mit Ihnen die Differentialdiagnosen asbestverursachter- und anderer interstitieller Lungenerkrankungen interaktiv diskutieren. Ausgewählte Fälle werden wir nach ICOERD (auch ILO) mit Ihnen klassifizieren und zusätzlich den leitliniengerechten Umgang mit Rundherden erarbeiten. Sie beurteilen an der Workstation den kompletten Fall, die Tutoren unterstützen Sie dabei. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, mit einem Tutor Fragen zur Kodierung im Portal zu diskutieren und den Umgang mit dem Portal zu üben.

Diese Fortbildung richtet sich vor allem an Radiologen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben sollten, würden wir uns sehr freuen, Sie im September in Erlangen begrüßen zu dürfen. Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie in dem beiliegenden Flyer zum download . Den Anmeldebogen zur Veranstaltung können Sie hier runterladen. Da wir an den Workstations arbeiten, müssen wir die Zahl der Teilnehmer auf 40 begrenzen. Wir bitten deshalb um rechtzeitige Anmeldung. 

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Dr. Alexander Eisenkolb

PD Dr. Karina Hofmann-Preiß

Alexandra Centmayer

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner